Die nächsten interessanten Termine:

2017

24. Mai              Hafenfest im Museumshafen Kappeln
                           Essen, Trinken, Klönen!
                           Musik mit Scope ab 20 Uhr
                           Danach Andres Kohla ab 22 Uhr
                           Eintritt frei!

25. Mai              31. Heringsregatta
                           von Kappeln nach Sønderborg    

26. Mai              Flensborg-Fjord-Regatta
                           von Sønderborg nach Flensburg    

27. Mai              37. RUM-Regatta
                           auf der Flensburger Förde und im Museumshafen Flensburg    

____________________________________________________________

Seewetter aktuell | Navtex Ostsee aktuell

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 1.5.             Tag der Oldtimer - Der Museumshafen und die Museumseisenbahn
                   laden ein! von 10-17 Uhr

8.5.             Hafenfest im Museumshafen Kappeln ab 18 Uhr - LIVE-Musik!

9. - 10.5.     Heringsregatta Kappeln-Sonderburg-Flensburg

10.- 12.5.    RumRegatta Flensburg
22. - 30.6.   Kieler Woche
4.7. - 6.8.    Tall Ships Races Arhus-Helsinki-Riga Szczecin

20. -29.7.    Fyn Rundt

6.-8.:       Haikutter-Regatta Nystedt-Rostock

9.-12.:     Hansesail Rostock

30.-2.9.: Konkelig Classic, Flensburg - Aabenraa

Aktuelles

Sæløer

norwegische Listaskoyte

saeloer-t

Schiffstyp:
norwegische Listaskoyte 
Rumpf: Eiche auf Eiche
Takelung: Galeass
Baujahr: 1917
Länge ü.a.: 26,00 m
Breite: 6,67 m
Tiefgang: 2,65 m
Segelfläche: 210m²
Maschine: Volvo 280 PS

Anfang des 20. Jahrhunderts gaben 2 Norwegische Brüder der Werft Theodor Sveinungsen in Kragerö/Südnorwegen den Auftrag für den Neubau eines Frachtsegelschiffes. Es sollte ein Schiff mit guten Segeleigenschaften und hohem Tragvermögen werden. So entstand eine große, kraweelgeplankte Listaskoyte von 20 m Länge über Deck.
In die Konstruktion der Listaskoyten waren einerseits die Erfahrungen des berühmten Konstrukteurs Colin Archer, andererseits Einflüsse der englischen Schiffbauer dieser Zeit eingeflossen. Die Listaskoyten hatten in Anlehnung an Colin Archers legendäre Redingsskoyten (Rettungskreuzer) ein Längen-/Breitenverhältnis von ca. 1:3, d.h.: die Breite des Schiffes betrug 1/3 seiner Länge und das Schiff wurde als Spitzgatter mit achtern angehängtem Ruder gebaut. Der englische Einfluss ist erkennbar an dem scharf geschnittenen Vorschiff mit senkrechtem Steven.

1917 kam das Schiff zu Wasser und erhielt nach einer Inselgruppe am Eingang des Skagerraks vor der Südnorwegischen Küste seinen Namen: „Sæløer“, zu deutsch: Seehundsinseln.

Das Schiff wurde als Galeaß (2-Mast Gaffelketsch) geriggt. Das Rigg war so dimensioniert, daß es auch bei schweren Wetterbedingungen von den 3 Mann Besatzung beherrscht werden konnte. Eine Maschine gab es nicht, denn entsprechend dem Stand der Technik zu dieser Zeit wäre eine Maschine mit ausreichender Leistung viel zu groß und zu schwer gewesen. Die Sæløer konnte ungefähr 100 t Ladung transportieren.

Ende der 70er Jahre entdeckte ein Deutscher die Sæløer im Hafen von Farsund. Das Schiff diente zu dieser Zeit seinem 3ten Eigner als Wohnschiff. Der Deutsche erwarb das Schiff und ließ es in Søby auf der dänischen Insel Ærø von der dortigen Werft mit großem finanziellen Aufwand nach Originalplänen des Schiffahrtmuseums Oslo wieder in den Originalzustand zurückbauen. Das äußere Erscheinungsbild des Schiffes entspricht heute dem von 1917. Der jetzige ist der 5. Eigner der Sæløer seit Dezember 1994.

Der Innenausbau des ehemaligen Frachtraumes wurde entsprechend der geplanten Verwendung als Segelschiff mit an traditioneller Seemannschaft interessierten Menschen gestaltet. Die Schiffstechnik entspricht heute dem aktuellen Standard: ein moderner 6-Zylinder Volvo Schiffsdiesel mit 280 PS, Navigationsausrüstung mit GPS, Radar, Kartenplotter, Fishfinder-Echolot, funktechnische Ausrüstung nach GMDSS und die gesamte  Brandschutzausrüstung sowie Rettungsmittel sind auf dem neuesten Stand. Für den Komfort der Crew unter Deck sorgen 6 gemütliche Zwei-Bett- Kabinen, geräumige Messe, komplett ausgestattete Kombüse, zwei WC-/Waschräume, Dusche, Zentralheizung und fließend warmes Wasser.

Wer mehr wissen möchte, findet hier weitere Informationen:
www.saeloeer.com